201-102100 Tagung: Gebietsreformen und die Bedeutung für Grenzregionen

Beginn Sa., 20.06.2020, 09:00 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 20,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Indrani Das Schmid

In Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung grenzüberschreitender Zusammenarbeit (GFGZ) und der Hochrheinkommission

In Frankreich und Dänemark prägten Gebietsreformen die Innenpolitik. Diese Reformen haben Auswirkungen auf Grenzregionen. Auch in den föderalistischen Staaten Deutschland und der Schweiz werden immer wieder Gebietsreformen diskutiert.

Die Tagung wendet sich an Politiker*innen und Mitarbeiter*innen der Verwaltung, Personen aus der Zivilgesellschaft der Region Hochrhein, Mitglieder der GFGZ. Sie bietet Informationen und Input zu einem Thema, das zwar großen Einfluss auf die Bürger*innen haben wird, aber aufgrund seines komplexen wissenschaftlichen Charakters kaum öffentlich besprochen wird.




Kursort

Cafeteria

Hardtstr. 6
79618 Rheinfelden

Termine

Datum
20.06.2020
Uhrzeit
09:00 - 17:00 Uhr
Ort
Hardtstr. 6, VHS Cafeteria